2015: «Wachtmeister Studer»

Regie: Dalit Bloch
Flyer als pdf-datei (700 KB)

Fotografie (Wachtmeister Studer, Die Siebtelbauern, Tanz mit Vampire, Arsen und Spitzenhäubchen), Janick Zebrowski: Website und Website

 

Bild Flyer Bühnenstück «Wachtmeister Studer»

Premiere des neuesten Stücks: «Wachtmeister Studer»
Freitag, 4. September 2015, 20.00 Uhr

Angaben zum Theaterstück «Wachtmeister Studer»

Besetzung «Wachtmeister Studer» auf der Seite «Ensemble»

Download kleine PDF-Datei Flyer Wachtmeister Studer (PDF-Datei, 700 KB)
Download grosse PDF-Datei Flyer Wachtmeister Studer (PDF-Datei, 3 MB)

Televisionssendung des Gemeinde TV Therwil zur neuen Bühnenproduktion «Wachtmeister Studer»

Layoutelement, Trennlinie zwischen zwei Textartikeln

Presseartikel und TV-Berichte zu «Wachtmeister Studer»

BiBo, 10. September 2015: «Mit Studers in Gerzenstein»

BiBo vom 10. Sept. 2015: Freies Theater Therwil
BiBo vom 10. Sept. 2015: Freies Theater Therwil

In einer sehr gelungenen Inszenierung von Dalit Bloch zeigt das Freie Theater Therwil den «Wachtmeister Studer» aus einer neuen Perspektive – die Zuschauer werden zu Augenzeugen der Tatorte und sind mittendrin im Gerzensteiner Kriminalfall. Letzten Freitag feierte das Stück vor dankbarem Publikum in der Therwiler Mehrzweckhalle Premiere.

Seit dem Erscheinen der Studer-Krimireihe Mitte der 30er-Jahre ist der bärbeissige, Brissago-rauchende Wachtmeister mit seinem unerschütterlichen Glauben an die Gerechtigkeit wohl der berühmteste Poli- zist der Eidgenossenschaft. Seit der ersten Verfilmung im Jahre 1939 hat sich das Gesicht vom legendären Heinrich Gretler als «der Studer» im kollektiven Gedächtnis der Schweiz eingebrannt. Die berechtige Frage war daher: Kann der schon recht komplizierte Plot der Glauser-Geschichte auf einer Laienbühne bestehen und kann der Studer überhaupt von jemand anderem glaubhaft gespielt werden? Ja, man kann – und wie.

Genial gelöst wurden in der Bühnenbearbeitung die Gedankengänge vom Studer: Hedy, Studers Frau, welche in der Romanvorlage nur eine Randfigur darstellt, wurde gekonnt in die Geschichte eingebaut. So wird der knurrige Fahnder, ideal besetzt und hervorragend gespielt von Kurt Walter, von seiner klugen «Sekretärin» und selbstbewussten Ehefrau Hedy (sehr überzeugend, Bri Jost) nach Gerzenstein begleitet. Die Dialoge der beiden sind eine Freude für Ohr und Auge, erinnern sie doch an ein lang verheiratetes Ehepaar mit all seinen Marotten. Einfach köstlich. Die einzelnen Szenen werden einerseits durch gefühlvoll gespielte Klaviermusik (Barbara Kleiner) und durch die Erzählerin (Claudia Reinhardt in einem sehr hübschen Kleid) zusammengehalten. So entsteht ein szenisches Erzähltheater, welches trotz der Länge des Stücks immer kurzweilig und sehr unterhaltsam ist.

Das Freie Theater Therwil hat sich mit dieser Produktion wieder mal weit aus dem Fenster gelehnt und ist ein hohes Risiko eingegangen. Das Kalkül ist aufgegangen. Die gute Besetzung der einzelnen Rollen, bespielhaft dafür der hervorragende George Rudolf als Untersuchungsrichter Birrestiil, die mitreissende, humorvolle Energie von Kurt Walter in der Hauptrolle und die kleinen feinen eingebauten Tricks und Pointierungen von Regisseurin Dalit Bloch – und last but not least das hervorragende Bühnenbild – machen das Stück ausnahmslos sehenswert. Das Premierenpublikum empfand offensichtlich genauso und spendete langanhaltenden herzlichen Applaus.

BiBo hat in seiner letzten Ausgabe im redaktionellen Teil ausführlich auf «Wachtmeister Studer» aufmerksam gemacht. Wer das Stück bis dato noch nicht gesehen hat, hat noch fünfmal die Gelegenheit dazu. Nutzen Sie diese Chance!

(pd/kü)

Aufführungen
Freitag,11. September 20 Uhr
Samstag, 12. September 20 Uhr
Sonntag, 13. September 18 Uhr
Freitag, 18. September 20 Uhr
Samstag,19. September 20 Uhr

Download: Artikel im BiBo vom 10. Sept. 2015 als PDF-Datei (813 KB)

Layoutelement, Trennlinie zwischen zwei Textartikeln

BiBo, 3. Sept 2015: «Freies Theater Therwil» führt sein neues Stück auf

BiBo vom 3. Sept. 2015: Freies Theater Therwil
BiBo vom 3. Sept. 2015: Freies Theater Therwil

Georges Küng: Nicht nur Zuzügerinnen und Zuzüger (auch Ur-99er tun dies zurecht) betonen immer wieder die hohe Lebensqualität von «Därwil». Diese Qualität hat viele Faktoren und Gründe. Das vielfältige Kulturleben im Dorf müsste ein Grund sein, warum man hier lebt. Und selbstverständlich kulturelle Anlässe – wie Theaterstücke – besucht.

Morgen Freitagabend um 20 Uhr ist die Premiere in der Mehrzweckhalle Therwil. Denn das «Freie Theater Therwil» führt sein neustes Werk auf. Das Stück ist nach einem Roman von Friedrich Glauser benannt und heisst «Wachtmeister Studer». Und wir verraten an dieser Stelle, dass alle Menschen, welche den Nachnamen Studer tragen, an allen Aufführungen freien Eintritt haben.

Der Verein «Freies Theater Therwil» (FTT) ist 2010 gegründet worden. FTT ist die Fortsetzung einer langen Laientheatertradition in Therwil. Zuerst unter dem Namen «Szene 99» und später unter dem Namen «neue Szene 99» wurden die jeweiligen Produktionen von der Kulturpalette Therwil mitgetragen. Diese unterstützte, neben dem personellen Einsatz beim Catering und Ticketing, die jeweiligen Produktionen mit einer Defizitgarantie.

2009 entschieden sich alle Beteiligten, dass die Theatergruppe autonom agieren soll, losgelöst vom Verein Kulturpalette Therwil. Der Verein «Freies Theater Therwil» wurde ins Leben gerufen. Das Ensemble ist nach wie vor dasselbe geblieben. Einige davon sind seit über zehn Jahren dabei!
...

Nach der letztjährigen Komödie wird in diesem Jahr mit «Wachtmeister Studer» nach dem Roman von Friedrich Glauser eine klassische Kriminalgeschichte in einer modernen Inszenierung aufgeführt. Nervenkitzel und Spannung ist garantiert.
...

«Wachtmeister Studer» von Friedrich Glauser ist einer der bekanntesten Kriminalromane der Schweizer Literatur. Sehr bekannt ist auch die Schwarz-Weiss-Verfilmung von Leopold Lindtberg mit Heinrich Gretler in der Titelrolle. Bühnenfassungen gibt es hingegen nur wenige. Die Aufführung in Therwil basiert auf einer Fassung von Ingrid Wettstein. Die Handlung wird durch Zufügung von Personen, die im Roman nicht vorkommen, lebendiger. So wird beispielsweise Studer von seiner durchaus umtriebigen Ehefrau nach Gerzenstein begleitet. ...

Download Artikel (mit vollständigem Text) im BiBo vom 3. Sept. 2015 als PDF-Datei (850 KB)

Layoutelement, Trennlinie zwischen zwei Textartikeln

Television: Gemeinde TV Therwil

Gemeinde TV Therwil: Interview mit Dalit Bloch
Dalit Bloch, Regisseurin Freies Theater Therwil

Das Gemeinde TV Therwil berichtete in der Sendung vom 21. August 2015 über die neue Produktion des Freien Theater Therwil «Wachtmeister Studer».

In der Televisionssendung sind unter anderem die Regisseurin des Freien Theaters Therwil, Dalit Bloch, sowie von den Schauspielerinnen und Schauspielern Bri Jost und Kurt Walter zu sehen und zu hören.

Die Sendung können Sie hier sehen: Gemeinde TV Therwil