Verein «Freies Theater Therwil» (FTT)

Logo «Freies Theater Therwil»

Der Verein ist 2010 gegründet worden. FTT ist die Fortsetzung einer langen Laientheatertradition in Therwil. Zuerst unter dem Namen «Szene 99» und später unter dem Namen «neue Szene 99»; wurden die jeweiligen Produktionen von der Kulturpalette Therwil mitgetragen. Diese unterstützte, neben dem personellen Einsatz beim Catering und Ticketing, die jeweiligen Produktionen mit einer Defizitgarantie.

2009 entschieden sich alle Beteiligten, dass die Theatergruppe autonom agieren soll, losgelöst vom Verein Kulturpalette Therwil. Der Verein «Freies Theater Therwil» wurde ins Leben gerufen. Das Ensemble ist nach wie vor dasselbe geblieben. Einige davon sind seit über zehn Jahren dabei!

Ziel und Aufgabe des Vereins ist, Laientheater mit hohem Niveau zu produzieren. Die Stückwahl wird gemeinsam im Ensemble besprochen und entschieden. Es wird darauf Wert gelegt, dass verschiedene und unterschiedliche Theaterformen und Inhalte gezeigt werden.

So hatte nach einem klassischen Stück, wie «der Sommernachtstraum» von Shakespeare, auch das Bauerndrama «die Siebtelbauern» Platz im Repertoire.

Nach der Groteske «Tanz mit Vampiren» zeigte das Ensemble das Sozialdrama «Glaube, Liebe, Hoffnung», um mit der Schauerkomödie «Arsen und Spitzenhäubchen» einen Genrewechsel zu vollziehen. Nun zeigen wir nach der letztjährigen Komödie in diesem Jahr mit «Wachtmeister Studer» nach dem Roman von Friedrich Glauser eine klassische Kriminalgeschichte in einer modernen Inszenierung.