2018: «Altweiberfrühling», Komödie von Stefan Vögel nach dem Drehbuch des Films «Herbstzeitlosen»

Komödie Altweiberfrühling, Probenpause

Wir sind wieder mitten in den Proben und brauchen zuweilen eine Stärkung....

Zum Stück:
Der Dorfladen in einem ungenannten Dorf läuft nur noch schlecht. Nun stirbt der Inhaber und die Witwe fühlt sich nicht mehr imstande, das Geschäft weiterzuführen. Ihre drei Freundinnen versuchen sie aus ihrer Niedergeschlagenheit zu befreien. Aber sowohl der Pfarrer als auch der Gemeindepräsident haben schon ein Auge auf die Geschäftsräumlichkeiten geworfen. Als die Witwe als ehemalige Dessous-Schneiderin beabsichtigt einen Unterwäscheladen zu eröffnen, bricht ein verzwickter Interessenskonflikt aus.

Der Film «Die Herbstzeitlosen» war vor einigen Jahren ein grosser Kinoerfolg. Die faszinierende, auch etwas märchenhaft gezeichnete Geschichte der vier alten Frauen, die versuchen ihrem Leben nochmals eine Wendung zu geben und es selber in den Händen zu behalten, hat viele humorvolle Momente aber auch menschlich berührende. Die Bühnenfassung versucht diesen Charme zu bewahren.

Regie: Dalit Bloch

Bühne und Kostüme: Kurt Walter, Andres Jost, Cornelia Peter
Lichtdesign- und Abendtechnik: Minna Heikkilä
Grafik: Theo Barmettler, Kurt Walter
Produktionsleitung: Andres Jost

Ensemble/Besetzung
Martha Jost, Ladenbesitzerin: Claudia Reinhardt
Walter Jost, Pfarrer, ihr Sohn: Christian Friedli
Lisi Bigler, Marthas Freundin: Gordana Schwizer
Shirley Bigler, Lisis Tochter: Dominique Renz
Therese Eggenschwyler , Marthas Freundin: Norina Molina-Gerwig
Hanni Bieri, Marthas Freundin: Gabrielle Räfle
Fritz Bieri, Hannis Sohn: Markus Spillman
Bettina Bieri, Fritz' Tochter: Smadar Goldberger
Nathalie Bieri, Fritz' Tochter: Tina Rosspeintner

Statisten als Dorfbewohner, Senioren, Bibelgruppe, Jodelchor:
Andreas Arnold, Gabriele Bianco, Roman Bischof, Daniela Blasia, Peter Brêchet, Eva Gisler, Marcel Mundschin, Christina Spaar, Geraldine Tanner, Laura Vegh, Veronika von Zoltàn