«Das Weite suchen» Premiere am 28. April 2017

Flyer_Das_Weite_suchen

 

Eine Geschichte über Schweizer Auswanderer im Jahre 1817, von Paul Steinmann

Ein Dorf in der Eidgenossenschaft.
Es herrschen Armut, Hunger und bittere Not.
Freundschaften zerbrechen an Verzweiflung und Intrigen.
Es bleiben nur noch die Flucht über den Atlantik und die Hoffnung auf ein besseres Leben.

Es spielen:
Theo Barmettler, Gabriele Bianco, Christian Friedli, Eva Gisler, Bri Jost, Barbara Kleiner, Norina Molina-Gerwig, Marcel Mundschin, Nina Roth, Claudia Reinhardt, Dominique Renz, George Rudolf, Gordana Schwizer, Markus Spillmann, Laura Vegh, Caro Weber.

Regie: Dalit Bloch
Bühne und Kostüme: Kurt Walter, Andres Jost
Lichtdesign- und Abendtechnik: Minna Heikkilä
Grafik: Theo Barmettler
Produktionsleitung: Andres Jost

 

Flyer_Das_Weite_suchen

 

 

 

 

 

Hier können Sie den Flyer zum Bühnenstück «Das Weite suchen» herunterladen: Flyer Das Weite suchen

Freies Theater Therwil, «Das Weite suchen» von Paul Steinmann, Foto Janick Zebrowski

Zum Stück:
«Das Weite suchen» stammt aus der Feder des bekannten Schweizer Autors Paul Steinmann. Das Stück ist zum grossen Teil in einem namenlosen Dorf in der Eidgenossenschaft angesiedelt und spielt im Jahr 1816. Die wirtschaftliche Not war in vielen Gebieten Europas gross und zahlreiche Menschen, vor allem aus den unteren Gesellschaftsschichten, waren gezwungen, ihr Glück in der Ferne zu suchen. Diese Auswanderungsbewegung, welche auch in Teilen der Eidgenossenschaft stattfand, bildet der Rahmen der Geschichte, welche wir erzählen werden.

Im Schauspiel werden in kurzen Szenen die Lebens- und Migrationsgeschichten von verschiedenen Personen erzählt, die geschwächt von den Napoleonischen Kriegen und den Hungersnöten ihr Glück in der Ferne suchen. Dieses Vorhaben ist aber mit vielen Schwierigkeiten verbunden. Die Reise muss finanziert werden, administrative Hürden werden mit Hilfe von Auswanderervereinen überwunden und die Existenz in der Schweiz muss aufgelöst werden. Wer dies schafft und in Rotterdam landet, muss sich in die Hände dubioser Schifffahrtsunternehmungen begeben und in Amerika ist auch nicht mehr jeder willkommen (sic!). Hoffnungen auf eine bessere Zukunft, Fernweh und später auch Heimweh und Enttäuschungen prägen das Gefühlsleben der Auswanderinnen und Auswanderer.

Zum Autor:
Paul Steinmann ist 1956 in Villmergen AG geboren und lebt heute im Tösstal. Nach Projekten als Schauspieler arbeitet der ausgebildete Theologe jetzt hauptsächlich als Theater-Autor und Regisseur. Er schreibt und inszeniert für Amateurbühnen, Kinder- und Jugendtheater, für Stadttheater, Kabarett oder freie Theatertruppen. 

Er leitet auch Schreibwerkstätten, war Co-Drehbuchautor beim Film Cannabis, und schrieb das Buch für das Musical Die Schweizermacher (ab
September 2010 in Zürich). Seit 8 Jahren ist er mit seinen «Morgengeschichten» regelmässig Gast auf im Schweizer Radio DRS 1. Bei einem Besuch seiner Webseite paulsteinmann.ch ist das breite Spektrum seines Schaffens eindrücklich zu sehen.

Zur Regisseurin:
Dalit Bloch arbeitet freiberuflich als professionelle Regisseurin und Theaterpädagogin, entwickelt eigene Projekte, steht auf der Bühne als Schauspielerin, Sprecherin und Moderatorin, leitet Kurse im theaterpädagogischen und körpertherapeutischen Bereich und coacht Einzelklienten und Gruppen.

Sie ist Mutter von drei erwachsenen Kindern und lebt mit ihrem Mann Daniel Buser in Basel, wo sie auch aufgewachsen ist.
«Das Weite suchen» ist ihre achte Produktion mit Freies Theater Therwil. Weitere Theaterprojekte und Infos sind auf der Webseite dalitbloch.ch zu finden.